• DE

Damals war es Klein-Erna

Der Kurs WPU1 DSP führte am 16.Januar 2018 erfolgreich im Theatersaal des Robert-Koch-Parks seine neue Produktion auf: 21 selbst erarbeitete Szenen auf der Grundlage alter Hamburger Klein-Erna-Geschichten.

Das Stück ist eher für ältere Menschen konzipiert und alle hatten ihren Spaß an der Aufführung in dem alten Saal, in dem schon seit vielen Jahren kein Theater mehr gespielt wurde.

So war das Ganze ein doppelte Re-Animation: Ein alter Theatersaal erwachte zu neuem Leben mit Schultheater aus der Gemeinschaftsschule, und Klein-Erna wurde auch wieder lebendig!

Der DSP-Kurs plant weitere Aufführungen, evtl. in Senioreneinrichtungen in der Region.

Kreisweites Schultheatertreffen in unserer Schule

Das erste kreisweite Schultheatertreffen in unserer Schule war ein voller Erfolg. Zwei Gruppen von uns (WPU 1- DSP 7 & 8 ) haben teilgenommen, viel Spaß gehabt und noch mehr dazu gelernt.

Hier ein Link zum Bericht im Möllner Markt

 

 

Der Tag wird kommen

Am 08. und 09.März gab es bei uns ambitioniertes Schultheater. Die Wahlpflicht-Unterrichtsgruppe des 10. Jahrgangs machte ihre Abschlussaufführung und spielte eine selbst erstellte Thaterfassung des norwegischen Jugendbuches "Der Tag wird kommen" von Nina Vogt-Østli.

Der WPU 1 Darstellendes Spiel Jahrgang 10 hat sich dabei an die Dramatisierung eines recht komplizierten Jugendbuches gewagt, in dem es um Mobbing und Opferrollen geht und darum, wie man sich dagegen wehrt.

Gemobbt wird ein Mädchen, dessen Eltern ihr Kind eigentlich ablehnen und das sich im Chat Trost sucht bei einem mysteriösen neuen Freund. Außerdem geht es um eine große globale Katastrophe in der Zukunft, ausgelöst von einem charismatischen Diktator, der die Erde zugrunde richten wird.

Der Text und das Stück wurde von den Schüler*innen selbst erarbeitet und unter der Leitung von Jörg-R. Geschke einstudiert. Mit ihrer letzten Inszenierung war diese Theatergruppe der Gemeinschaftsschule Mölln im letzten Jahr zu den Schleswig-Holsteinischen Schultheatertagen eingeladen worden.

Die Vorstellungen am 08. und 09. März im Forum waren gut besucht, auch die Schul-Vorstellung am Vormittag des 09. März war ein voller Erfolg.

Für das leibliche Wohl in der Theaterpause sorgte der VBB-Kurs.(gejr)

 

Whats behind the curtain

Whats behind that curtain

Der WPU-Kurs 1 Gestalten Jahrgang 9 führte am 10. und 11. Februar zunächst für Eltern und Öffentlichkeit und dann für die Schülerinnen und Schüler unser Schule das Stück “Whats behind that curtain“ mit großem Aufwand im Forum auf.

In dem nachdenklichen Stück ging es etwas surreal um „den Zwang zum ständigen Glücklichsein“. Die Schüler nannten ihr Stück ein „fröhliches Psychodrama“ und bewerben sich damit für die Landes-Schultheatertage im Juni 2015 in Schleswig.