• DE

Obwohl häufig die Meinung vertreten wird, dass junge Menschen wenig oder gar nicht lesen hat die Gemeinschaftsschule Mölln die schuleigene Bücherei stetig erweitert und modernisiert. Die zahlreichen Sachbücher, Romane, Abenteuerbücher u.v.a. stehen den Schülern zu Beginn jeder großen Pause zur Ausleihe oder zum Lesen in der Schule zur Verfügung.

Neben Frau Drews und Frau Lottermoser helfen ältere Schüler bei der Ausleihe und der Organisation der Bücherei. Die ansprechende Ausstattung mit Tischen und Sitzmöbeln ermöglicht den Schülern vor der Ausleihe in aller Ruhe Bücher anzulesen und dann gezielt auszuleihen.

Zudem gibt es einen kleinen Extraraum für den fremdsprachlichen Bereich. Die Schüler können dort ebenfalls Bücher ausleihen und somit ihre Lesekompetenz in anderen Sprachen verbessern.

Das Schulprogramm der Gemeinschaftsschule Mölln sieht eine gezielte und kontinuierliche Leseförderung aller Schüler vor. So werden im Rahmen des Leseunterrichts alle Schüler gezielt in Lesetechniken trainiert und an Autoren und deren Lesewerke herangeführt.

Nahezu alle Bücher der Schulbücherei sind bei „Antolin“ verzeichnet. Das Angebot der Ausleihe wächst stetig: Lesetipps, Präsenzbestand zum Stöbern, Zeitschriften sowie einige Hörbücher fördern hier das Interesse am Lesen und den Umgang mit Literatur.

Auf dem Bücherflohmarkt, der alle zwei Jahre an der Gemeinschaftsschule durchgeführt wird, besteht die Möglichkeit, für wenig Geld an weitere kostbare Leseschätze zu gelangen (Anne Drews).