• DE

Zukunftsweisendes Projekt: Die Kooperation mit dem BBZ Mölln

Die Gemeinschaftsschule Mölln und das BBZ Mölln haben gemeinsam mit der Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen Ratzeburg eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben.

Im Rahmen einer Feierstunde in den Gemeinschaftsschulen Mölln und Ratzeburg wurde der Auftakt zur Kooperation mit dem BBZ Mölln eröffnet. Musikalisch gestaltet von dem WPU-Musik, dem WPU-Popchor unter der Leitung der Musiklehrer Fabian Franz und Christoph Schäfer konnte der Schulleiter Dr. Volker Schmidt zahlreiche Gäste begrüßen.

In seinen einleitenden Worten bedankte er sich bei den Kollegen, die diese Kooperation seit langem vorbereitet haben, bei Eltern und Schülern, die gemeinsam mit dem Kollegium an der Kooperation gearbeitet hatten. Schon seit Jahren besteht eine positive und kollegiale Zusammenarbeit zwischen dem Möllner BBZ und der Gemeinschaftsschule. So wurden bereits schulische Projekte von Kollegen und Schülern des BBZ unterstützt.

Bürgermeister Jan Wiegels betonte die gute Zusammenarbeit aller Möllner Schulen, die von Seiten der Stadt anerkannt würde und überbrachte die Wünsche aller Möllner Gremien. Die Stadt sei trotz enger finanzieller Mittel sehr darauf bedacht, die Arbeit der Möllner Schulen zu unterstützen. In diesem Zusammenhang wendete er sich an den anwesenden Vertreter des Ministeriums für Schule und Berufsbildung, Herrn Jörn Krüger, und forderte diesen auf, im Ministerium für eine optimalere personelle Ausstattung der Schulen zu werben.

Der Vertreter des Ministeriums griff diese Bitte in seinem Grußwort auf und sah sich als Paten der Kooperation. Nach einem gemeinsamen Imbiss, den die Schüler des WPU-Kurses Verbraucherbildung unter der Leitung der Lehrerinnen Katrin Hilbert und Annika Schulze gezaubert hatten, ging es mit einer Abordnung der GMS ins BBZ, wo die drei nun kooperierenden Schulleiter die Gäste willkommen hießen.

In einem Podiumsgespräch berichteten Vertreter der Schüler- Eltern-und Lehrerschaft über ihre persönlichen Lebenswege und stellten so, die Chancen der schulischen Möglichkeiten dar. Nach der sich anschließenden Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung wurde diese durch die Schulträger an die Schulaufsicht bzw. an das Land übergeben. Nach einer musikalischen Darbietung verabschiedete der stellvertretende Schulleiter des BBZ, Matthias Links, die zahlreichen Gäste. Vom heutigen Tage an, hat jeder Schüler der GMS Mölln bei Erfüllung der schulischen Voraussetzungen das Recht, die gymnasiale Oberstufe des BBZ zu besuchen.