Vorbemerkung

Die Gemeinschaftsschule Mölln blickt auf eine 138-jährige Geschichte zurück. Nach der letzten grundlegenden Schulgesetzänderung des Landes Schleswig-Holstein im Jahr 2007 wurde durch die Fusion der Hauptschule Schäferkamp in Mölln, der A.-Paul-Weber-Realschule Mölln und dem Hauptschulteil der Grund- und Hauptschule Breitenfelde mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 ein ganz neuer Schritt der Schulentwicklung vollzogen.

Die Schule wird seit dem 1. August 2006 von Dr. Volker Schmidt geleitet. Sie ist mit derzeit 913 Schülerinnen und Schülern in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 in 41 Klassen und einem angegliederten DaZ-Zentrum eine der größten Gemeinschaftsschulen ohne Oberstufe im Land Schleswig-Holstein.

Die Gemeinschaftsschule Mölln arbeitet mit etwa 80 Lehrkräften, dem Schulelternbeirat, der Schülervertretung und der Stadt Mölln als Schulträger an der Umsetzung der pädagogischen Leitsätze. Alle Schülerinnen und Schüler werden grundsätzlich ab Klassenstufe 5 gemeinsam unterrichtet mit dem Ziel, nachhaltige Kompetenzen in angemessenen Lernprozessen zu erwerben. Die Unterschiedlichkeit der Schülerinnen und Schüler mit ihren individuellen Lernvoraussetzungen, unterschiedlichen Auffassungsgaben und jeweils eigenem Lerntempo verstehen wir als Reichtum, durch den das Lernen gefördert wird.

In der Gemeinschaftsschule Mölln sind auch die Verwaltung der „Offenen Ganztagsangebote“, die Büros der Schulsozialarbeit, temporär der Mitarbeiter der Agentur für Arbeit sowie des Ausbildungsverbundes Storman-Lauenburg im Rahmen des Handlungskonzepts „Schule – Arbeitswelt“ angesiedelt. Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen pädagogischen Bereichen.

 

Die Gemeinschaftsschule Mölln hat in den vergangenen Jahren diverse Qualitätsauszeichnungen erhalten:

 

2010, 2012, 2014/15 und 2016/17   Siegel „Zukunftsschule SH“ der Stufe II unter dem Titel: „Wir arbeiten im Netzwerk“

 

2016/17 bis 2019/20                            Auszeichnung mit dem „Berufswahlsiegel“

 

2017                                                       Modellschule „Lernen mit digitalen Medien“

 

2017/18                                                 Auszeichnung „lüttIng“

 

2018 – 2022                                         Auszeichnung „MINT-Schule Schleswig-Holstein“                               

Im Oktober des Jahres 2014 wurde mit dem Beruflichen Gymnasium des Berufsbildungszentrums Mölln (BBZ) gemäß § 45 (6) des Schleswig-Holsteinischen Schulgesetzes eine verbindliche Kooperation geschlossen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben bei „Erfüllung der schulischen Leistungsvoraussetzungen einen Anspruch auf Aufnahme“ in das Oberstufenangebot des Beruflichen Gymnasiums. Damit bieten wir eine rechtsverbindliche Garantie eines Bildungsweges mit allen Schulabschlüssen: Förderschulabschluss, Erster allgemeinbildender Schulabschluss (ESA), Mittlerer Schulabschluss (MSA) und das Abitur.

 

Seit 2014 beteiligt sich unsere Schule aktiv an der Initiative „Lauenburgische Schulen im Aufbruch“, ein Fortbildungsformat und Austauschforum in Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe des Kreises Herzogtum Lauenburg, dem IQ.SH und der Schulrätin Frau Katrin Thomas des Kreises Herzogtum Lauenburg.  

 

Dr. Volker Schmidt, Schulleiter