Wahlpflichtunterricht 2

WPU 2

für 10te Klassen

im Schuljahr 2018/19

 

Liebe Schüler*innen unserer zukünftigen 10. Klassen, liebe Eltern,

mit der Versetzung in die 10te Klasse müsst ihr erneut einen Kurs im Bereich „WPU-2“ wählen. Dieser findet jetzt eineinhalbstündig (90 Minuten) mittwochs von 13:30 bis 15:00 Uhr statt.

Bei einigen Kursen werden die Zeiten von den Kursleitern frei in Absprache mit der Gruppe gelegt, d.h. es findet z.B. Blockunterricht an anderen Tagen statt. Dies ist in den Kursbeschreibungen vermerkt. Einzelheiten sind mit den Kursleiter*innen zu besprechen.

Achtung: Die Note dieses Kurses gehört nach §17 (7) GemSVO mit zur Abschlussnote für den ESA!

 

Dem vorliegenden Infoheft könnt ihr entnehmen, welche Wahlangebote zur Verfügung stehen.

Die ausführlichen Kursbeschreibungen sind zudem in jeder Klasse ausgehängt. Auf der Homepage der Schule (www.gemeinschaftsschule-moelln.de) ist eine Rubrik WPU II eingerichtet, auf der die ausführlichen Kursbeschreibungen ebenfalls zur Einsicht zur Verfügung stehen.

 

Die richtige Kurswahl ist wichtig!

 

  1. Das Wahlangebot

Das Kursangebot ist aus folgenden Bereichen zu wählen:

  • Kurse, die nur für euren Jahrgang angeboten werden. (Ziffern 10*)
  • Kurse, die jahrgangsübergreifend für 9t- und 10t-Klässler angeboten werden. (Zweistellige Zahlen) In diesen Kursen habt ihr zusammen mit Schüler*innen aus den 9ten Klassen Unterricht.

Die Kurse dauern ein Jahr.

Eine Umwahl während des Schuljahres ist nicht möglich!

            KW: keine Wiederwahl; Kurse mit diesem Vermerk dürfen von Schüler*innen, die einen solchen Kurs schon einmal besucht haben, nicht wieder gewählt werden!

 

  1. Der Wahlvorgang

 

Es müssen vier (4) Wünsche angegeben werden! Niemand hat das Recht auf Teilnahme an

einem bestimmten Kurs!

 

Im Juli werden alle Schüler*innen unter Berücksichtigung ihrer Wahlbögen zugeteilt. Bei Zuweisungsproblemen finden Rücksprachen mit den Betroffenen statt.

Kurse, die inhaltlich sehr ähnlich zu euren WPU-1-Kursen sind, sollen von euch nicht gewählt werden, dies ist zum Teil in den Beschreibungen oder der Liste vermerkt und wird von den Klassenlehrer*innen kontrolliert.

Ohne weitere Rücksprache können Schüler*innen jedoch in alle vier von ihnen angewählten Wünschen eingeteilt werden. Meist wird dies der erste oder zweite gewählte Kurs sein.

 

Die Bekanntgabe der Kurszuweisung erfolgt am Beginn des neuen Schuljahres.

In allen organisatorischen Fragen könnt ihr euch an Frau Röper, der Koordinatorin 9/10, wenden.

Mölln, im Mai 2018

 

       _____________________________________________________________________________________

(Schulleiter)                                          (Koordinatorin 9/10)                   

 

 

WPU 2 - Kurse nur für 10. Klassen

101

Technik für jede(n) 10

Kursleiter: NN     * nicht parallel zu WPU.1. Technik zu wählen

Wir fertigen Gebrauchsgegenstände und/oder Funktionsmodelle aus  verschiedenen Materialien Holz/Metall/Kunststoff/elektronischen Bauteilen) in Einzelfertigung oder Serienfertigung an.

Projekte: Bearbeitungstechniken, Werkstoffkunde, technisches Zeichnen, Gestaltung und Bau von Gebrauchsgegenständen und/oder Funktionsmodellen

Bewertung: Die Werkstücke werden nach Funktionalität und Beschaffenheit verglichen und bewertet.

Ziel: Bau von Funktionsmodellen und/oder Gebrauchsgegenständen

 

102

Chemie im Alltag

Kursleiterin : Frau Thiede

KW: keine Wiederwahl

Wir beschäftigen uns mit chemischen Vorgängen im Alltag.

Beispiele:

·        Lebensmittelchemie: Untersuchung und Herstellung von Süßwaren (Brausepulver, Lutscher, Gummibärchen, Speiseeis)

·        Zucker - chemisch gesehen ( Zuckerarten, Nachweis, Gärung)

·        Wasch- und Reinigungsmittel: Inhaltsstoffe und deren Wirkungsweisen  (Enthärter, Bleichmittel, Duftzusätze, optische Aufheller…)

·        Geschichte der Wasch- und Reinigungsmittel, Umweltaspekte beim Waschen und Reinigen

Projekte: Herstellen eigener Süßwaren, Gewinnung verschiedener Duftstoffe

Bewertung: Experimentierverhalten, Dokumentation der Projekte, Engagement in Gruppenarbeit

Ziel: experimentelle Untersuchungsmethoden kennen lernen, bewussterer Umgang mit Süßwaren und gesündere Alternativen kennen, umweltbewusster Einsatz von Wasch– und Reinigungsmitteln

Innerhalb des Themas können persönliche Schwerpunkte gesetzt werden.

 

103

Mechanik  (beobachten, experimentieren und analysieren)

Kursleiterin: Frau Bornowski

Dieser Kurs dient dazu, auf den Grundlagen der Physik den Bereich der Mechanik genauer und intensiver zu betrachten. D.h. Beobachtungen aus der lebenden in die nichtlebende Natur zu übertragen, Experimente zu entwickeln und durchzuführen, sowie eine Analyse der Ergebnisse auf hohem Niveau vorzunehmen (Berechnungen, Fehlerbetrachtungen, Diagramme ect.)

Somit ist dieser Kurs für die Vorbereitung auf den Unterricht der Abiturstufe geeignet und sollte von Schülern mit diesem Wunsch gewählt werden. Er stellt auch für Schüler, die in die Ausbildung zum Mechaniker gehen eine Möglichkeit zum Grundwissenserwerb und Vervollständigung der Kenntnisse dar.

Raum NW 10

Persönlicher Laptop erwünscht

 

104

Deutschland von 1933 bis 1989/90

Kursleiter: Herr Jenß                 

KW: keine Wiederwahl

Dieser Kurs umfasst den Zeitraum von der Machtübernahme durch Hitler und die NSDAP bis zum Mauerfall am 9.November 1989 und der folgenden Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten.

An bestimmten Ereignissen soll dieser Zeitabschnitt der deutschen Geschichte erarbeitet werden, wobei der Unterricht auch an außerschulischen Lernorten stattfinden wird.

Bewertung Referate, Präsentationen, schriftliche Hausarbeiten

 

105

Film und Musik

Kursleiter: Herr Schäfer

KW: keine Wiederwahl

Wir beschäftigen uns mit den vielfältigen Zusammenhängen zwischen Film und Musik. Wir werden die Geschichte des Tonfilms kennen lernen, verschiedene Funktionen der Musik im Film untersuchen, Filmszenen vertonen, Spielfilme und Videoclips analysieren, den Umgang mit einer Videokamera lernen und einen Kurzfilm produzieren.

106

"Film" als Unterrichtsfach – Learning by viewing

Kursleiterin: Frau Frauke Jürgensen

KW: keine Wiederwahl

Kursinhalt:

Filme dienen der Unterhaltung, gleichzeitig kann man sie aber als „Fenster zur Welt“ betrachten. In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit Jugendlichen im Film und Filmen für Jugendliche. Durch das Ansehen sogenannter Coming-of-age - Filme, also Filme, die Geschichten über das Erwachsenwerden und das Suchen nach Identität zum Inhalt haben, lernen wir Filme und die Filmsprache zu entschlüsseln. Wir behandeln Themen wie z.B. Freundschaft, Familie, die erste Liebe, Liebe zwischen den Kulturen, Gewalt und Generationskonflikte. Wir analysieren sowohl inhaltliche Gesichtspunkte - also Handlungen, Figuren, die "Botschaft" eines Films, als auch gestalterische Aspekte - wie z.B. die Erzählweise, Kostüme und Musik. Da die Geschichten Vorbilder liefern, Werte und Anschauungen vermitteln und die Charaktere zur Identifikation anregen wird es auch darum gehen, Vergleiche zu Eurer eigenen Lebenswirklichkeit zu ziehen.

Projekte: Filme gemeinsam ansehen und analysieren, Besuch einer Kinovorstellung im Rahmen der Schulkinowoche, Gruppenarbeiten zu ausgewählten Themenschwerpunkten.

Bewertung: Filmkritiken beurteilen und selber verfassen, Filmplakate analysieren und selber gestalten, Aufgaben zu den Filmen bearbeiten, Präsentationen, eigene Drehbücher oder Szenen schreiben, usw.

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziel: Aktive, vertiefte und kritische Auseinandersetzung mit dem Medium "Film“.

Mitsprache bei der Auswahl einiger Filme und ggf. Aufgaben dazu.

 

 

 

 

 

jahrgangsübergreifende Kurse

01

Planung und Fertigung von Pausenhofmöbeln

 

Kursleiter: Herr Möller

 

In dem Kurs „Planung und Fertigung von Pausenhofmöbeln“ werden wir den Bedarf an Pausenhofmöbeln ermitteln. In enger Absprache mit dem SV-Team und der Schulleitung werden Vorschläge der Schüler/innen erarbeitet, wie der Pausenhof attraktiver gemacht werden kann.

Nachdem die Planungsphase abgeschlossen ist, werden Zeichnungen erstellt. Die Möbel werden aus Holz, Beton oder Metall gefertigt. Die Fertigung erfolgt auch in Blockstunden oder in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum.

 

Ihr solltet motiviert sein unsere Schule schöner zu machen und Spaß daran haben mit technischen Dingen zu arbeiten.

 

02

Digitale Medien – Technik Support

 

Kursleiter: Heiko Klemann

 

Das Lernen mit digitalen Medien setzt eine funktionierende Technik voraus, die im Rahmen des Kurses aufgebaut, betreut und gewartet werden soll.

In diesem Kurs wird das technische Verständnis für die technischen Präsentationsmöglichkeiten vermittelt und die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt diese zu nutzen und zu betreuen.

Außerdem lernen die Schülerinnen und Schüler Tabletts einzurichten und mit Hilfe von MDM-Lösungen zu verwalten. Sie entwickeln einer Verwaltungsstruktur für die Ausleihe und betreuen das Schul-WLAN.

 

Projekte: Probleme bei der Nutzung und Verwaltung analysieren und lösen, Verkabelungen von Präsentationstechniken überprüfen und instand setzten, Tabletts in das WLAN einbinden mit einer MDM-Lösung verwalten.

Bewertung: Erklärvideos und Dokumentationen erstellen, lösungsorientiertes Arbeiten

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziel: technische Fehler erkennen und beheben, Selbstständiges Arbeiten

Bitte beachten: Termine nach Absprache, auch als Blockveranstaltung an anderen Tagen möglich!

 

03

Kostenfreies Office am eigenen Mobil-PC

 

Kursleiterin: Frau Bornowski   * nicht parallel zu WPU 1. Informatik zu wählen

KW: keine Wiederwahl

Dieser Kurs soll die Schüler ansprechen, die noch Hilfe bei der Erstellung einer Präsentation mit dem PC und vielleicht Hilfe bei der Erstellung einer Mappe für die Praktika und Projektprüfungen benötigen. Es werden also Grundlagen der Anwendungsprogramme des Office-Pakets (vorrangig Libre Office) vermittelt, selbst am eigenen privaten Laptop ausprobiert und auch bewertet.

 

04

Politik-Café

 

Kursleiterin: Frau Weichbrodt

Was haben wir in dem Kurs genau vor?

Ziel des Politik-Cafés soll es sein, sich über den Unterricht hinaus, vertiefend mit den aktuellen Ereignissen und Geschehnissen in Europa und der Welt kritisch zu befassen. Hierbei wollen wir die klassische Unterrichtsatmosphäre verlassen und uns in einer gemütlichen Arbeitsrunde miteinander austauschen.

Wer sollte den Kurs wählen?

Du hast Spaß an politischen Themen? Du verfolgst gespannt die Nachrichten? Du möchtest gern einmal die Arbeit des Europäischen Rates anhand eines Planspiels kennen lernen? Du hast Interesse an dem Besuch außerschulischer Lernorte wie dem Bundestag? Dir bereitet die Auseinandersetzung mit Medien, Karikaturen und Schaubildern Freude?

Dann bist du im Politik-Café genau richtig!

 

05

Popchor

 

Kursleiter: Herr Geschke

Jeder kann singen – auch du!

Alle Stilrichtungen moderner Musik leben entscheidend vom Rhythmus.

Singen macht Spaß und ist im Trend.

Wir singen neue und alte Popsongs und lernen auf diese Weise die Songs, unsere Stimme und einiges zur Popgeschichte kennen. Neue Songs werden auf Vorschlag der Schülerinnen und Schüler gesungen.

Gefordert ist Spaß an der eigenen Stimme und an Bewegung, Spaß am Rhythmus und Spaß daran, sich durch Übung zu verbessern.

Aufführungen auch außerhalb von Schule gehören mit zum Projektcharakter des Kurses.

06

Schulradio

 

Kursleiter: Herr Pechel

Recherchieren, kommentieren, moderieren... das sind die Aufgaben eines Radio-Moderators. Das holen wir in die Schule.

Berichte über Schulveranstaltungen, Reportagen über interessante Ereignisse und aktuelles Zeitgeschehen verbunden mit Musik von damals und heute, das sind die Grundlagen eines Schulradios.

Du interessierst dich für das Reporterdasein?

Du liebst Technik, Computer und Tonaufnahmen?

Du bist bereit, auch mal länger als nur eine Stunde an einer guten Sendung zu arbeiten?

Dann bist du in diesem Kurs genau richtig.

 

07

ZENTANGLE

 

Kursleiterin: Frau Bernhard                 * nicht parallel zu WPU.1.Kunst zu wählen

Wir erlernen die Zeichentechnik „Zentangle“ Schritt für Schritt und setzen diese praktisch um, indem wir die gelernten Techniken in verschiedenen Kombinationen anwenden.

Voraussetzungen: Ein gewisses Maß an Talent für kreative Gestaltung, Interesse, Geduld und Ausdauer.

Zentangle ist eine leicht zu erlernende und entspannte Methode, um mit vorgefertigten Strukturen und Mustern erstaunliche Kunstwerke zu gestalten. Diese Technik wurde in den USA von dem ehemaligen buddhistischen Mönch Rick Roberts und der Künstlerin Maria Thoms erfunden.

Zentangle fördert nicht nur die Konzentration und die Kreativität, sondern steigert auch das persönliche Wohlbefinden und gibt uns das befriedigende Gefühl, etwas Tolles kreiert zu haben.

Die aktive Mitarbeit im Unterricht, das Anlegen und Erproben einer Mustersammlung (Mappe) und deren Umsetzung in Form von verschiedenen Gestaltungsaufgaben (Endprodukte) fließen in die Bewertung ein.

 

08

„Faszinierende Gesichter ...“

 

Kursleiter: Herr Eltz                 * nicht parallel zu WPU.1.Kunst zu wählen

KW: keine Wiederwahl

Wir werden uns einmal intensiv dem wohl vielseitigsten menschlichen Körperteil „nähern“, dem Gesicht. Das ist spannender, als es auf den ersten Blick klingt, denn wir werden zu sehr ungewöhnlichen Ergebnissen kommen.

Und das ist geplant:

- Manga-Gesichter zeichnen und optisch ansprechend präsentieren

  (Dazu erhält jedes Portrait eine Art Passepartout-Rahmen.)

- Karikaturen kennen lernen und selbst welche zeichnen

   (Dazu werden wir uns Karikaturen bekannter Persönlichkeiten ansehen und

   selbst wenigstens eine Karikatur zeichnen. Hierfür gibt es Tricks, bei denen

   jeder (!) zu einem ansprechenden Ergebnis kommt - und die probieren wir aus.)

- Gesichter auf moderne Art

  Dies ist der anspruchsvollste, langwierigste und ungewöhnlichste Teil. Ihr erstellt

  ein Gesicht mit Materialien aus der Natur - und das Ergebnis sieht dennoch wie

  ein Gemälde aus!

Fortsetzung nächste Seite…

 

Wichtig zu wissen: Das Material wird überwiegend nicht von der Schule gestellt; wir benötigen gutes Zeichenpapier, Keilrahmen verschiedener Größe, gute Pinsel (was damit gemeint ist, das zeige ich euch), Materialien aus der Natur (Sand, Torfboden, ...) und das übliche Material wie Bleistifte, ...

Wer sich für diesen Kurs entscheidet, der sollte eine gesunde Portion Ehrgeiz mitbringen!

Die Bewertung erfolgt aufgrund der erarbeiteten Ergebnisse.

09

Homepage-Redakteure

 

Kursleiter: Herr Knapik

Wiederwahl möglich

DU möchtest aktiv an der Entwicklung der Homepage unserer Schule mitwirken?

Du hast Vorkenntnisse in Informatik / Informations- und Kommunikationstechnik sowie bei der Bild- und Filmbearbeitung?

DU kennst Dich gut mit der deutschen Sprache aus?

 

Dann bist DU richtig bei uns: DU wirst filmen, fotografieren und Artikel schreiben, kurzum das Leben an unserer Schule dokumentieren.

10

Wirtschaften im Haushalt

 

Kursleiterin: Frau Thieme      * nicht parallel zu WPU 1.InEnHand zu wählen

KW: keine Wiederwahl

Hauswirtschaften unter ökonomischen Gesichtspunkten, Ernährungslehre, Backen – Kochen – Zubereiten.

Fremde Länder – andere Gerichte:  Zubereitung und Kennenlernen verschiedener Speisen, gesundes Frühstück, Vegetarisches, weihnachtliches Backen, Techniken und Tipps zur Haushaltsführung.

Bewertung: ein Test pro Halbjahr, Bewertung der Einzel- und Gruppenarbeit, Referate

Ziel des Kurses ist die eigenständige Planung und Zubereitung verschiedenster Gerichte unter Berücksichtigung ökonomischer und gesundheitlicher Richtlinien. Der einjährige Kurs ist nur für Schülerinnen und Schüler geeignet, die experimentierfreudig und bereit sind, sich auch jenseits von Hamburger und Pommes zu ernähren.

Die Auswahl  der Gerichte wird unter Mitsprache der Teilnehmer vorgenommen.

 

11

Menschliche Schicksale während des Dritten Reiches

 

Kursleiterin: Frau Hartenberger

Keine Wiederwahl

Der Kurs findet evtl. als Blockunterricht an einigen Nachmittagen und in Form von Exkursionen statt.

Worum geht es in dem Kurs?
Wir lernen im Geschichtsunterricht, welch grausame Verbrechen die Nazis in Deutschland von 1933 – 45 verübt haben, aber wie genau erging es den einzelnen Menschen in dieser Zeit? Wir beschäftigen uns mit Schicksalen von Menschen, die während dieser Zeit in Europa gelebt haben. Dazu gehören diejenigen, die verfolgt wurden und sich verstecken mussten, aber auch diejenigen, die andere verfolgt und festgenommen haben. Außerdem gibt es die vielen kleinen und großen Retter, die einzelnen oder vielen Menschen geholfen haben. Wir erfahren, was in den Konzentrationslagern geschehen ist und besuchen ein ehemaliges Konzentrationslager.

Wie wird hauptsächlich gearbeitet und welche Voraussetzungen sollten die Kursteilnehmer mitbringen?
Informationen über die Zeit von 1933 – 45 erhalten wir überwiegend aus Büchern, aber auch aus Filmen, d.h. die Kursteilnehmer müssen bereit sein, kürzere und längere Texte zu lesen und Vorträge vorzubereiten.

Welche Aktivitäten gibt es außerhalb des regulären Kurses?
Möglich ist eine dreitägige Fahrt nach Polen mit dem Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers in Auschwitz und Birkenau und der Fabrik von Oskar Schindler in Krakau (Kosten ca. 230 €). Außerdem ist eine Besichtigung einer KZ-Gedenkstätte in Norddeutschland (z.B. Bergen-Belsen, Neuengamme) möglich. Auch zur Wahl stehen Besichtigungen von Gedenkstätten in Berlin (z.B. Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Ausstellung „Stille Helden“)

 

12

Vive la France!

 

Kursleiterin: Frau Hartenberger

Nicht für Teilnehmer des WPU I Französisch!

Der Kurs findet evtl. als Blockunterricht an einigen Nachmittagen und in Form von Exkursionen statt.

Worum geht es in dem Kurs?

Frankreich ist ein interessantes Land mit schönen Städten, prächtigen Landschaften und mit berühmten und nicht so berühmten sympathischen Menschen. In diesem Kurs werden wir uns - nach Absprache mit den Teilnehmern – mit den Besonderheiten Frankreichs beschäftigen: Städte und Landschaften, Filme, Musik, Essen – und mit der französischen Sprache.

Wie wird hauptsächlich gearbeitet und welche Voraussetzungen sollten die Kursteilnehmer mitbringen?
Unsere Informationen über Frankreich gewinnen wir aus Filmen, Texten und aus Chansons. Die Arbeit erfolgt dabei überwiegend in Partner- und Gruppenarbeit, die Übernahme von Referaten wird erwartet.
Die Teilnehmer sollten Freude daran haben, Grundkenntnisse der französischen Sprache zu erwerben und die dazu nötigen Vokabeln zu Hause zu vertiefen.

Welche Aktivitäten gibt es außerhalb des regulären Kurses?
Eine Reise nach Paris ist nach Absprache mit den Kursteilnehmern möglich.

 

13

Volleyball

 

Kursleiterin: Frau Meyer            * nicht parallel zu WPU.1.Sport zu wählen

Der Kurs Volleyball richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.  In ihm sollen die Grundtechniken des Volleyballspiels vermittelt und das Spielverständnis geschult werden.  Ein weiteres Ziel ist die Verbesserung der Ausdauer, der Koordination und der Beweglichkeit.

Vorbedingungen für den Kurs gibt es nicht. Dieser Kurs ist sowohl für Mädchen und Jungen empfehlenswert.

 

14

Handball

 

Kursleiter: Herr Maeding      * nicht parallel zu WPU.1.Sport zu wählen

Für Anfänger/innen und Fortgeschrittene soll ähnlich wie im „normalen Sportunterricht“ eine Vielseitigkeitsentwicklung im Vordergrund stehen. Gleichzeitig soll handballspezifisches Training zur Entwicklung und Verbesserung eurer Fähigkeiten und Fertigkeiten beitragen. Vielleicht ist am Ende sogar eine Schulmannschaft für JtfO drin...

„Spaß von Anfang an“ und „Handball spielend lernen“ sollten die Hauptmottos für diesen Kurs sein.

Das heißt für Spielanfänger/innen die Grundlagen des Handballspiels (Grundtechniken, Überzahlspiele, Wettspiel) und Vielseitigkeitsübungen (Bewegungsvielfalt durch verschiedene Sportarten, kleine Spiele, verschiedene Sportgeräte usw.) zu erlernen.

Das heißt für Fortgeschrittene Vielseitigkeit (allgemeines Koordinationstraining, kleine Spiele, Vielseitigkeitswettkämpfe), handballspezifische Vielseitigkeit (spezielle Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Geschicklichkeit, Gewandtheit) sowie handballspezifische Spielfähigkeit (Variation der Grundtechniken in Abwehr und Angriff, Spiel in Kleingruppen, Wettspiel 6+1) zu erlernen bzw. zu schulen.

Bedingungen: Die Teilnehmer sollten in der Lage sein, 30min durchzulaufen und einen Ball zu fangen und zu werfen. Kosten entstehen nicht, ein eigener Handball wäre von Vorteil.

Koedukativ: Dieser Kurs ist sowohl für Mädchen als auch für Jungen empfehlenswert.

 

15

Schach matt

 

Kursleiter: Herr Kube

Zur Förderung von Spaß und Lernfreude ist Schach bestens geeignet. Jeder und jede kann es erlernen!

Schach als Strategiespiel bietet die Möglichkeit, je nach Spielsituation und Reaktion des Spielpartners sich intelligent zu verhalten. Durch Schach wird die gedankliche Schnelligkeit und Exaktheit von Aufgabenlösungen im Spiel gefördert. Ferner wird durch Schach nicht nur das mathematische Verständnis, sondern auch das Sprach-, Lese- und Verstehensvermögen gefördert. Und dazu macht es noch Spaß!

Im Schach-Kurs wird als Training zur Verbesserung von Konzentration (Aufnahme- und Auffassungsvermögen) und geistiger Beweglichkeit (spielerische Elemente, Verbindung zwischen Lernen und Spiel, gegenseitige Unterstützung beim Teamspiel) angesehen.

Wenn wir es schaffen, dann wäre im nächsten Schuljahr eine Anmeldung beim Landesschulschachwettbewerb angebracht.

 

16

Ritmix: Dance & Fitness

 

Kursleiterin: Frau Evers

Ritmix, das Fitness-Tanz-Programm aus Argentinien – jetzt auch bei uns an der Schule. Eine Stunde Tanzen für die Fitness und du fühlst dich wie neu geboren. Hab Spaß an verschiedenen Tanzstilen wie Latin, Dance, Reggaeton, Hip Hop, Jazz, Flamenco u. a. Wir starten ganz langsam und lernen die Schritte der unterschiedlichen Stile in logisch aufgebauten Choreographien kennen und lieben und steigern unsere Fähigkeiten immer weiter.

Projekte: evtl. Teilnahme an Updates, Ritmixparties, Fitnessevents

Ziel: Vermittlung von Spaß an der Bewegung, Steigerung der Fitness, Training des ganzen Körpers, bessere Blutzirkulation und Sauerstoffversorgung des Körpers, Verbesserung der Konzentration und Koordination, Stärkung des Selbstwertgefühls, Entspannung und Stressreduzierung

 

17

Akrobatik

 

Kursleiterin: Frau Schultze

Du hast Spaß daran dich turnerisch zu bewegen, eigene Choreografien zu erstellen und diese auch vorzuführen? Dann bist du hier genau richtig!

Dieser Kurs richtet sich an alle Mädchen, die Spaß an der Akrobatik, dem Turnen und dem Erstellen von Choreografien haben! Ihr könnt neue Bewegungsformen erlernen und trainiert somit gleichzeitig eure Fitness und euer Körpergefühl.

Die Bereitschaft und Fähigkeit sollte vorhanden sein, sich selbstständig und kreativ mit einzelnen Turngeräten auseinanderzusetzen und zum Erarbeiten eigener Choreografien in Partner- oder Gruppenarbeit.

Die Bewertung erfolgt auf der Grundlage folgender Kriterien: aktive Teilnahme, Einsatzbereitschaft, Erstellung eines Aufwärmprogrammes und eigener Choreografien, Mitarbeit bei Partner- und Gruppenarbeit.